Sonntag abend im Central Park

Im Central Park steppt sonntags abends der Bär. Rollschuh-Party, Strassenkünstler, Picknick, Fotokulisse, Bootchen fahren oder schick im Boathouse essen gehen.

© Videorechte: Ekrim 2014

Central Park New York City

©  No machine-readable author provided, CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons 17.07.2021



© Bildrechte (3 Fotos): Ekrim 2014

Der Central Park im Zentrum Manhattans wurde 1859 als Landschaftspark eingerichtet und 1873 fertiggestellt. Er ist 4,07 km lang, von der 59. bis zur 110. Straße, und 860 m breit, zwischen der 5. und der 8. Avenue. Mit 349,15 Hektar nimmt er etwa 6 % der Fläche Manhattans ein. Rund 25 Millionen Menschen besuchen den Park jährlich.

Das riesige Metropolitan Museum of Arts ( Jugendstil à la USA) liegt etwa auf der Hälfte des Parks östlich oberhalb der 79. Straße. Von dort aus kann man in ca. 30 Minuten südwärts bis zum Columbus Circle schlendern, wo es im Time Warner Center auch einen Bio-Supermarkt gibt. Es geht vorbei am romantischen Nobelrestaurant „Boathouse“, gelegen am „The Lake“. Rechts ein vom Grundriss her barockartiger Teich mit nettem Café (Bild unten rechts) vor dem Hintergrund der Apple Upper East Side.

Zentraler gelegen am Lake ist „The Terrace“ mit Blick über den See (Bild unten). Sie gilt als das Herz des Parks. Der Bau besteht aus einer oberen und unteren Terrasse, die von zwei großen Treppen flankiert wird. Berühmt ist die Bethesda Fountain, die Statue symbolisiert den „Angel of Waters“. Sie erinnert an den Croton Aqueduct, über den New York 1842 erstmals mit Frischwasser versorgt werden konnte. Bethesda war laut Neuem Testament einer der Orte, an dem Jesus Wunder bewirkte; hier soll der Name den barmherzigen Erholungscharakter der Anlage unterstreichen. Nach Lärm und Hitze Manhattans fühlt man sich an der „Terrace“ wirklich wie in einer Oase … Die gesamte Terrasse ist mit Sandstein aus New Brunswick gebaut, gepflastert mit römischen Ziegeln, und verfügt über Stufen und Podeste aus Granit.

Von der Terrasse aus hat man eine tolle Aussicht über den See, z.B. auf die markanten Zwillingstürme von „San Remo“ (Bild rechts oben). The San Remo ist ein Luxus-Apartmenthaus an der Central Park West zwischen West 74th Street und West 75th Street. Auf Höhe der Central Park Mall stieß ich auf die Rollschuh-Party (Video). Weiter nach Süden kommt man an der großen Liegewiese vorbei (Beitragsbild). Der Central Park hat – zumindest jetzt im Spätsommer – nichts Düsteres wie in manchen amerikanischen Krimis; er ist ein naturnaher, heller Ort der Erholung, an dem man zumindest tagsüber nie allein ist.

© Bildrechte: Ekrim 2014

© Rechte am Beitragsbild: Ekrim 2014

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.