Die steilste Straße der Welt

Bis vor einger Zeit war die Baldwin Street in Dunedin (gesprochen: Dahniehdiehn mit der Betonung auf der zweiten Silbe) noch eine verschlafene Vorort-Straße. Aber heute haben die Anwohner keine ruhige Minute mehr vor den Touristen aus aller Welt. Vor allem Asiaten mit einer Vorliebe für Rekorde und Extreme strömen herbei, denn die Baldwin Street gilt laut Guiness Book als steilste Straße der Welt.

cimg0183
Die Baldwin-Street in Dunedin gilt als steilste Straße der Welt.
© Bildrechte: Ekrim 2012

Sie befindet sich im North East Valley – 3,5 km nördlich vom Zentrum Dunedins, Neuseeland. Die maximale Steigung der etwa 350 Meter langen Straße beträgt 1:2,86 (19,3° oder ca. 35%). In der Wertung der steilsten Straßen der Welt folgen Filbert Street und 22nd Street in San Francisco, die beide eine Steigung von 31,5% (17,5°) aufweisen. Die Baldwin-Street ist 161,20 Meter lang und überwindet dabei eine Höhe von 47,22 Metern. Sie ist betoniert, denn Asphalt würde sich bei dieser Steigung nicht halten, abrutschen und hässliche Wellen bilden.

CIMG0175
CIMG0174-ausschnittgedreht


© Bildrechte: Ekrim 2012

Ich bin hochgewandert wie viele andere. Trotz der Touristenmassen grüßen die Anwohner freundlich. Jährlich findet hier während des Dunedin-Festivals sogar ein Wettbewerb statt, darunter Athleten, Familien, Vereine, und alle wollen es sich selbst und anderen beweisen, wer am schnellsten oben ist. Dieser Wettbewerb heißt “Baldwin Street Gutbuster”. Der Rekord liegt bei 1:56 Minuten und wurde 1994 aufgestellt. Da kann ich mit gut zehn Minuten nicht gerade angeben. Am 14. Januar 2000 schaffte der Bayer Thomas Hugenschmidt mit seinem Fahrrad auf dieser Straße bergab sogar einen neuen Geschwindigkeitsrekord von 117,3 Stundenkilometern. Wer käme auf die Idee, die Straße in einer Mülltonne hinab rollen zu wollen? Eine 19-jährige Studentin 2001, sie kam dabei ums Leben.

Die Straße wurde nach William Baldwin benannt, einem Mitglied des Otago Provinzrates. Er gründete 1873 den “Otago Guardian”, eine Tageszeitung, die 1877 mit der Otago Daily Times verschmolzen wurde, welche es noch heute gibt.

© Rechte am Beitragsbild: Ekrim 2012

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.