Raketen aus Peenemünde II: HVA und Mittelwerk

Raketen aus Peenemünde II: HVA und Mittelwerk

 Anfang lesen Kopf eines A4-Raketentriebwerks mit Einspritzdüsen im Museum Peenemünde. Wäh­rend der Bau­zeit der Heeres­versuchs­anstalt (HVA) 1936/37 wurde als Raketen­start­platz für die in Kummers­dorf weiter­ent­wickel­ten Aggre­gate (A3) vor­über­gehend die kleine Insel “Greifs­walder Oie” zwischen Peene­münde und Rügen genutzt. Vor allem...Read more