Rund um den Hammerknuden

Der Rundweg startet nordwestlich von Sandvig an einem Campingplatz mit Blick auf die Erbseninseln (Ertholmene), die sich bei guter Sicht heute als dünne Pizza in der östlichen Ferne abzeichnen. Die Sonne scheint. Diese Farben! Rot-violette Erika, grünes Gras, rötlich schimmernder… Weiter  ▶

Durchs Marderbachtal

Von oben steigen wir aus schwüler Hitze hinab ins feucht-kühle Marderbachtal. An einer Kreuzung entscheiden wir uns für das untere Tal, nach 4 Stunden Wanderung soll es jetzt bergab gehen. Rechts ziehen sich hinter bis zu 150 Jahre alten Fichten… Weiter  ▶

Der höchste Geysir der Welt …

… findet sich in Deutschland, auf der Halbinsel Namedyer Werth bei Andernach am Rhein – wer hätte das gedacht! Sein stark kohlensäurehaltiges etwa 20 Grad kühles Wasser spritzt er alle 100 Minuten ca. 50 Meter hoch, angeblich sind es sogar… Weiter  ▶

Neuseeland: Land des Feuers

Im ersten Stock des Auckland Nationalmuseums gibt es rechts die Nachbildung eines neuseeländischen Eigenheims. Über die Holzterrasse kommt man ins Wohnzimmer und kann auf dem Sofa Platz nehmen, während in einem Fernseher die neuesten (gefakten) Nachrichten laufen. Ein großer Plasmaschirm… Weiter  ▶

Besuch bei den Orkas

Mit einem Ausflugs-Katamaran geht es von Pahia in die Bay of Islands. Erstes Ziel ist das gegenüberliegende Russell (➥ Walfänger, Huren und Piraten). Vor 150 Jahren ein verrufenes Nest, ist es heute ein beschauliches Städtchen. Dann geht es an wunderschönen, wenig… Weiter  ▶

Schönheit einer stinkenden Stadt

Wenn der Gestank nicht wäre … dann wäre Rotorua ein schönes Städtchen, das freilich mit seinen vielen Hotels, zahlreichen Restaurants und „Action“-Angeboten stark touristisch ausgerichtet ist. © Bildrechte: 851.1 Christliche Maori-Kirche am Rotorua-See. Trotz ihrer weitläufigen Ausdehnung hat die Distrikthauptstadt Rotorua… Weiter  ▶