HURZ !

© Bildrechte: 1440.1 Brandenburgisches Sommerkonzert in der Schinkelkirche in Neuhardenberg: Ein israelischer Cellist mit dunkler Wallemähne, eine gewisse Ähnlichkeit zu Antonio Banderas würde ich nicht abstreiten, schrummt knarzende Bassakkorde, die sich anhören wie Möbelrücken auf dem Parkett einer Altbauwohnung. Zwischendurch auch… Weiter  ▶

Treibgut bekehrte die Guanchen

Bei stürmischer See war 1393 irgendwo im Atlantik eine außergewöhnliche Madonnenfigur über Bord gegangen und wurde schließlich an felsiger Küste Teneriffas angeschwemmt. Das war in der Schlucht von Chimisey, der heutigen Gemeinde Güímar. Zwei Ureinwohner, Viehhirten der Guanchen, staunten nicht… Weiter  ▶

Millionen-Perle fast zerbissen

© Bildrechte: 1388.1 Eine der größten weißen Naturperlen ist die ca. 10 Gramm schwere perfekt birnenförmige „La Peregrina“ (die Pilgerin oder Wanderin), die man auf vielen Gemälden seit dem frühen 16. Jahrhundert am Hals zahlreicher adliger Damen bewundern kann. Ihr Pilgerzug… Weiter  ▶

Zwei zum Beamen

Wir sind reif für die Insel. Schade, dass die Beamtechnik noch nicht erfunden wurde, denn so stehen uns Taxifahrt, Warten am Flughafen, fünf Stunden Flug, Anstehen nach dem Mietwagen und Insel-Autofahrt bevor, bevor wir ans Entspannen denken können. Oder auch… Weiter  ▶

Melancholie und Eisenbahn

In Berlin sollte man nicht nur die Museumsinsel besuchen. Ich empfehle einmal den Besuch im kleineren Bröhan-Museum an der Schlossstraße 1a, fast direkt gegenüber dem Schloss Charlottenburg. Das Bröhan-Museum hat sich auf Jugendstil und Art Deco spezialisiert, es werden Möbel… Weiter  ▶

Kunstvoll pinkeln

Pinkelpause in Kawakawa, einem leicht heruntergekommen wirkenden kleinen Ort, der seine wirtschaftlich besten Zeiten hinter sich hat. Grund für den Stopp: Die „Kawakawa Public Toilet“ in der Gillies Street wurde von Friedensreich Hundertwasser gestaltet (Beitragsbild). Hundertwasser kennt man eigentlich als… Weiter  ▶