Forscher züchten Menschenhirne aus Stammzellen

Hirntod gilt Medizinern als Kriterium, dass ein Mensch gestorben ist. Umgekehrt ist der Nachweis erster Gehirnströme im Mutterleib das untrügliche Zeichen für neues Leben. Wissenschaftlern ist jetzt erstmals annähernd gelungen, was bisher der Figur des Dr. Frankenstein im gleichnamigen Roman… Weiter  ▶

Wahnsinn: Papst appelliert an Vernunft!

Wer hätte gedacht, dass uns ausgerechnet ein Papst, religiöses Oberhaupt und somit der Metaphysik verpflichtet, auf einmal wie eine Ikone der Aufklärung vorkommen würde! In einer sich schnell ändernden Welt verschieben sich politische und weltanschauliche Hintergründe. Vor ver-rücktem Hintergrund wirkt… Weiter  ▶

Teufels Werk und Gottes Beitrag

Der Teufel sieht eigentlich ganz gemütlich aus, hat keine Hörner, keinen Eselsschwanz oder gar einen Pferdefuss, verströmt auch keinen Schwefelgeruch, wie man es sich früher vorstellte. Ein Mann aus dem Volk, zum Anfassen. Das Böse tarnt sich gut. Nur wer… Weiter  ▶

Treibgut bekehrte die Guanchen

Bei stürmischer See war 1393 irgendwo im Atlantik eine außergewöhnliche Madonnenfigur über Bord gegangen und wurde schließlich an felsiger Küste Teneriffas angeschwemmt. Das war in der Schlucht von Chimisey, der heutigen Gemeinde Güímar. Zwei Ureinwohner, Viehhirten der Guanchen, staunten nicht… Weiter  ▶

Vom Hirten zum Heiligen

© Bildrechte: 1357.1 Als Ziegen- und Schafhirte hat man viel Zeit zum Sinnieren, wird von niemandem genervt und braucht auch nicht so hart zu arbeiten. Hermano Pedro, zu deutsch „Bruder Peter“, auch „Peter von Betancurt“ oder „San Pedro de San José… Weiter  ▶

Schiffszimmerleute bauten Holzkirche

Neuseelands neuzeitliche Geschichte beginnt – wenn man die Vorgeschichte der Maori einmal kühn ausklammert – im Grunde erst nach 1840. Schon 1855 beschlossen Nachfahren der ersten Siedler, auf dem Gebiet des heutigen Wellington eine Holzkirche zu bauen. Da es natürlich… Weiter  ▶